Ansteuerung der DS 95-Systeme
Controller

Unsere Rastersondenmikroskope benötigen unseren volldigitalen C26-Controller, sowie unsere aktuelle Scan-Software ScanTool™.

Die Ausführung des Controllers wird an die gewünschten Messungen und Applikationen angepasst. Ein gängiges Zubehörteil ist unser FPGA-basiertes Lock-In Kombinationsgerät DiProWa, das optimal für die Durchführung elektrischer AFM-Messungen, z.B. Kelvin-Probe-Force-Microscopy (KFPM), angepasst ist.


Der DME Lock-In Verstärker DiProWa ist eine Kombination aus folgenden Komponenten: Loginverstärker

Beide Eingänge werden mittels 14 bit Hochgeschwindigkeits-D/A-Konvertern abgetastet. Alle anderen Funktionen sind vollständig digital realisiert (FPGA Baugruppe). Dies führt zu einer mit Analogtechnik nicht erreichbaren Linearität sowie unschlagbarem Signal-Rausch-Verhältnis des Lock-In-Teils. Desweiteren ermöglicht dies problemlose Kombination der verschiedenen Baugruppen untereinander ohne die störenden Nebeneffekte analoger Elektronik wie z.B. Übersprechen und Dämpfung.

Das Benutzer-Interface ist vollständig in Java realisiert und arbeitet auf allen Java geeigneten Systemen wie z.B. Windows / MAC / Linux etc. Es werden keine Treiber benötigt, da die Kommunikation zwischen Gerät und PC über Ethernet erfolgt.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die technischen Parameter:

Input / Output Konfiguration:2 Eingangs- und 2 Ausgangskanäle
Ein-/Ausgangsspannungsbereich:±10 V
Oszilloskop Sampling-Geschwindigkeitsbereich:0,61 kHz … 40 MHz
Punktanzahl jeder Datenkurve im Oszilloskopdisplay:512
Spektrum-Analysator Frequenzauflösung:Sample-Frequenz / 1024
A/D Converter Dynamik:14 bits bei 40 MHz
Frequenzgenerator Grundfrequenz:80 MHz
Frequenzgenerator Frequenzdynamik:32 bit
Frequenzgenerator Signalform-Look-up Tabellenlänge:4096
Frequenzgenerator Phasenauflösung:0,088 °
Lock-In Verstärker Dynamik:28 bit
Lock-In Verstärker Filter Dynamik:54 bit
PI Regler Integrator Dynamik:30 bit
Rauschen:typ. <6 nV / √ Hz
Recheneinheiten:1 FPGA und 1 32 bit DSP
Analoge Bandbreite:ca. 5 MHz, auf Wunsch bis zu 40 MHz